MENÜ MENÜ
MENÜ MENÜ

Erklärvideos produzieren - Wie geht das effizient? - Teil 2

In Teil 1 dieser Serie haben wir ein Beispiel-Szenario beschrieben. Wie schaffen Sie es jetzt ein solches Kurs-Angebot aufzubauen?

Offensichtlich ist, Sie brauchen eine Online-Plattform über die Ihre Erklärvideos ausgespielt werden. Das ist allerdings Ihre kleinste Herausforderung.

Viel spannender ist es, wie Sie von Ihrem vorhandenen Content zu attraktiven Erklärvideos kommen. Ein geübter Vortragender ist noch lange kein attraktiver Sprecher in einem Video und eine PowerPoint-Folie ist kein attraktiver Hintergrund.

Mann schaut völlig erschrocken.

Produktionskosten beachten

Die Produktion einer großen Anzahl kurzer, attraktiver Videos ist ein Aufwand, der nicht unterschätzt werden darf. Vor allem, wenn Sie Ihre Produkte in einer technischen Umgebung zeigen wollen, also in einem Technikum oder in einer Produktionsumgebung. Die Kosten für Kamerateam, Licht, Ton, Vorbereitung des Technikums etc. addieren sich schnell. Insbesondere, wenn die fertigen Videos einem professionellen Anspruch genügen sollen.

Zudem stellt sich die Frage, wer die Erklärtexte spricht. Aus Gründen der Authentizität und der Markenbildung ist zu empfehlen, dafür Ihre technischen Experten einzusetzen. Andererseits müssen die erst lernen, mit der Kamera und der Aufnahme-Situation umzugehen – wie oben bereit angedeutet.

Make or buy

Das sind alles Themen, in die Sie sich persönlich einarbeiten können. Freiberuflich arbeitende Kameraleute gibt es auch reichlich. Diese Vorgehensweise dauert dann allerdings ihre Zeit. Und, wenn Sie immer Ihr Technikum blockieren, weil Ihr Sprecher noch mitten in seiner persönlichen Lernkurve steckt, dann werden die Kosten schnell unattraktiv.

Alternativ suchen Sie sich externe Unterstützung, die mit Erklärvideos und der Produktion von E-Learning-Content im technischen Kontext Erfahrung hat. Tech2Know berät und begleitet Sie bei Ihrem Digitalisierungsprojekt sehr gerne. So kommen Sie mit Sicherheit schneller und effizienter zu Ihrer professionellen, digitalen Akademie. Mehr Infos dazu gibt es hier im Factsheet.

Was eine digitale Akademie ist? Das erfahren Sie in Teil 3 unserer Serie.

Tech2Know hat das nötige KnowHow

Schließlich standen wir vor der gleichen Herausforderung:

  • Wie produzieren wir hochwertigen Content zu akzeptablen Kosten?

Die Lösung liegt u.a. in einem sehr besonderen Video-Studio.

Blick in das Greenscreenstudio. Vor dem Greenscrenn steht der Sprecher und erklärt eine virtuell eingefügte Spritzgussmaschine. Auf einem Laptop sieht man die fertige Szene.

Eine innovative Greenscreen-Technologie bietet dem Sprecher die Möglichkeit, vor einem beliebigen virtuellen Hintergrund zu sprechen. Dieser Hintergrund ist natürlich Ihr Technikum, Ihr Produkt oder ihr laufendes Produkt in der Produktion. Das Trennen von Video-Aufnahme und Produkt-Aufnahme reduziert den Produktions- (und somit den Kosten-) Aufwand für Ihre Videos erheblich.

Gleichzeitig wird Ihr Experte über einen Teleprompter durch seinen Text geführt. Das stellt sicher, dass der Erklärtext auch von Ungeübten auf den Punkt exakt gesprochen wird.

Selbst wenn Ihr Sprecher dann zwei, drei oder acht Versuche benötigt, bis er sich sicher fühlt, erzeugt das im Studio nur minimale Kosten.

Das Beste ist jedoch: Die nachträgliche Bearbeitung der Videos entfällt vollständig. Ihr Sprecher ist mit Reden fertig und dann ist das Video fertig. Kein Schneide-Aufwand. Nichts.

So geht moderne Video-Produktion.

Interesse geweckt?

Dann verabreden wir uns doch zu einer Videokonferenz. Wir tauschen uns unverbindlich zu Ihrem Anwendungsfall aus und ganz nebenbei Sie erleben die Möglichkeiten des Video-Studios live.

Wir freuen uns auf Sie.

 

Immer gut informiert:

Teilen auf: