MENÜ MENÜ
MENÜ MENÜ

”Tech2Know: Bringt Wissen zu Menschen.”

Kunststoff E-Learning: Besser weiterbilden

Kunststoff E-Learning

E-Learning (deutsch)

Kunststoff E-Learning

Tech2Know Kunststoff E-Learning: Sie starten Ihre Weiterbildung sofort. Sie arbeiten selbstbestimmt in Ihrer eigenen Geschwindigkeit.

Das ist schnell, effektiv und preiswert.

E-Learning (deutsch)

Personal Entwicklung + Innovation

Kunststoff Lernreisen

Personal Entwicklung + Innovation

Projekte, mit denen Sie spürbare Veränderungen bei Ihren Mitarbeitenden und in Ihrem Unternehmen/Bereich erreichen.

Kunststoff Lernreisen

Elearning for Plastics

elearning (english)

Elearning for Plastics

With the Tech2Know plastic elearning courses, you can start your training immediately. You work independently at your own pace.

It's fast, effective and reasonably priced.

elearning (english)

Referenzen & Kundenstimmen

Sven Höppner (Geschäftsführer)
Erwin Oelsner, Technischer Leiter
LKH Kunststoffwerk Heiligenroth GmbH & Co. KG
Aline Henke (Geschäftsführerin)
Thomas Scherer (Geschäftsführer), GZQ GmbH
Juan Reeck (Entwicklung)
Benjamin Jaennsch (Trainer Service-Techniker)
Antje Voigt (Marketing), Konstruktionsbüro Hein
Otmar Mertens (Projektleitung Vertrieb)
Michael Fridrich (Businesstraining & Beratung)
Sven Höppner (CEO)
Erwin Oelsner, CTO
LKH Kunststoffwerk Heiligenroth GmbH & Co. KG
Aline Henke (CEO)
Thomas Scherer (CEO), GZQ GmbH
Juan Reeck (Development)
Benjamin Jaennsch (Trainer Service-Technicians)
Antje Voigt (Marketing), Konstruktionsbüro Hein
Otmar Mertens (Project Management, Sales)

Neu: MoldGuide +
Kunststoff E-Learning Katalog 2023/24

Für Ihre Kunststoff Weiterbildung:

Der Tech2Know E-Learning Katalog 2023/24

Mit Kunststoff E-Learning besser weiterbilden!

Immer gut informiert:
Der Tech2Know-Newsletter

Lernen Sie bequem,
wann und wo Sie wollen.

Sie wollen mehr über Kunststoffe, die Entwicklung von Kunststoffprodukten und die Kunststoffverarbeitung lernen und Ihr Kunststoff-Wissen vertiefen? Sie suchen eine hochwertige Kunststoff Weiterbildung?

Dann bieten Ihnen die einzigartigen Kunststoff E-Learning Seminare von Tech2Know einen enormen Mehrwert:

  • Sie starten jederzeit - ohne Termin
  • Sie lernen flexibel genau dann, wann Sie Zeit haben
  • Sie sind räumlich unabhängig und lernen dort, wo Sie gerade sind
  • Sie integrieren Ihre Weiterbildung in Ihr Tagesgeschäft
  • Sie arbeiten aktiv mit den Inhalten, in Ihrer persönlichen Geschwindigkeit
  • Sie erhalten kontinuierlich Feedback
  • Sie sparen Zeit, Geld und CO2

Sprechen Sie uns direkt an und informieren Sie sich unverbindlich über Ihre individuellen Vorteile!

Moderne Kunststoff Weiterbildung stärkt die Eigenverantwortung und Eigenständigkeit der Mitarbeitenden. So entsteht Motivation und Innovation. Zahlreiche Unternehmen der Kunststoff Branche vertrauen bereits den hochwertigen Kunststoff E-Learning Schulungen von Tech2Know.

Wann steigen Sie ein?

Ganz neu sind die Kunststoff-Lernreisen. Spritzgussverarbeiter sind begeistert von dieser Möglichkeit zur Personalentwicklung und zur Bindung von Fachkräften an das Unternehmen. Kunststoff Lernreisen kombinieren Kunststoff E-Learning mit Intensiv-Workshops in Präsenz:

  • in Ihrem Unternehmen
  • zu Ihren individuellen Themen
  • mit Ihren Mitarbeitenden

Die Lern-Experten von Tech2Know begleiten Ihre Gruppe mit einem individuellen Transfer-Design. Das verspricht nachhaltige Personalentwicklung, spürbare Optimierung von Verhaltensweisen und Abläufen und nicht zuletzt eine ordentliche Portion Spaß und Lust am Arbeiten mit Kunststoffen und dem Lösen Ihrer Herausforderungen.

So steigern Sie die Motivation, die Innovationskraft und natürlich das Kunststoff Knowhow bei Ihren Mitarbeiter:innen.

Wie das funktioniert? Buchen Sie sich einen Termin - Ich verrate es Ihnen!

 

Schulungen digitalisieren

Digitale Schulungen erzeugen Mehrwert für Ihre Mitarbeitenen, Ihre Trainer und Ihre Kunden. Starten Sie Ihre eigene digitale Akademie mit kostengünstigen Kursentwicklungen von Tech2Know.

”Tech2Know E-learning is the now big thing”

Tech2Know Partner

Dr. Mario Schubert, Process Gardening GmbH

Gründer, Geschäftsführer und Prozessgärtner

Mario Schubert war viele Jahre in metallverarbeitenden Betrieben in Fach- und Führungspositionen tätig. Zuletzt war er u. a. für Forschung & Entwicklung sowie neue Produktionsprozesse und Abläufe verantwortlich. Ihm hat dabei immer ein Werkzeug gefehlt, um die zeitliche und inhaltliche Kluft zwischen täglicher Arbeit und Dokumentation zu schließen. Daher hat er sich entschlossen, ein solches Werkzeug zu schaffen. So ist Process Garden entstanden.

Termin mit Mario vereinbaren

Kontakt:

Telefon: +49 89 2153 8781-0

E-Mail: info@process-gardening.de

www.process-gardening.de

 

Dokumentieren leicht gemacht

Wissen weiterzugeben ist notwendig. Jeden Tag. Deshalb erstellen Sie in Ihrem Unternehmen Dokumentationen. Jedoch ohne Hilfsmittel. Ihre Mitarbeiter erstellen von Hand Anleitungen für neue Kollegen, den Auditor oder Kunden.

Wer selbst schon einmal eine Anleitung für einen Audit oder das interne Unternehmenshandbuch erstellt hat, weiß: Das ist schwerer als es aussieht. Und so hat sich dokumentieren zu den verhassten Pflichten im Arbeitsalltag entwickelt.

Denn das heißt oft: Schritt für Schritt einen Prozess in Word beschreiben, dazu Screenshots anfertigen und in einem Power-Point zusammenzutragen. Ohne die richtigen Werkzeuge ist Dokumentation extrem aufwendig. Und im schlimmsten Fall wird sie dann nicht einmal gelesen, geschweige denn befolgt.

Process Gardening ändert das. Für immer.

Prof. Dr. Thorsten Krumpholz, Hochschule Osnabrück

Professor für Kunststofftechnik an der Hochschule Osnabrück, Labor für Kunststoff-CAE

Kontakt:

Telefon: 0541 969-7132

E-Mail: t.krumpholz@hs-osnabrueck.de

Kurz-Vita

Prof. Krumpholz hat an der RWTH-Aachen Maschinenbau studiert und im Anschluss am Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) der RWTH-Aachen promoviert. Als Oberingenieur des IKV war er als stellvertretender Institutsleiter von 2005 bis 2008 verantwortlich für die Forschungsplanung, die Personalplanung sowie das IKV-Netzwerk. Von 2009 bis 2012 war Prof. Krumpholz Produktionsleiter bei RKW. Seit 2012 lehrt Prof. Krumpholz an der Hochschule Osnabrück und leitet das Labor für Kunststoff-CAE.

Prof. Dr. Tim Jüntgen, Hochschule Amberg/Weiden

Professor Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden

Lehrgebiet Kunststoffverarbeitungstechnik und Konstruktion, Werkzeugbau, Klebtechnik


Kontakt:
Telefon +49 (9621) 482-3313
E-Mail: t.juentgen@oth-aw.de

Kurz-Vita
Prof. Jüntgen hat an der RWTH-Aachen Maschinenbau studiert und im Anschluss am Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) der RWTH-Aachen promoviert. Von 2003 bis 2005 war Prof. Jüntgen technischer Leiter und Leiter Vorentwicklung bei Engelmann Automotive GmbH. Von 2005 bis 2010 verantwortete er die Forschung und Entwicklung inkl. Patentwesen bei M+C-Schiffer Dental Care Products GmbH. Seit 2010 ist Prof. Jüntgen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden Professor für Kunststoffverarbeitungstechnik und Konstruktion.

Ingomar Welke, Greenance

Dipl.-Ing. Maschinenbau, TÜV zertivfizierter Nachhaltigkeits-Experte

Kontakt:

Telefon: 0160 94 83 88 88

E-Mail: i.welke@greenance.de

www.greenance.de

 

Beratungsexpertise


  • ESG- und Nachhaltigkeitsstrategie abgestimmt auf Ihr Unternehmen
  • zukunftssichere, nachhaltige Produkte und Dienstleistungen umsetzen
  • Klimaneutralität: Carbon Accounting, CO2-Berechnung, Minimierung und Kompensation
  • Ressourceneffizienz mit neuen Ansätzen
  • Stärkung der Attraktivität/Mehrwert des Unternehmens
  • schnelle Umsetzung in Ihrer Organisation
  • Sie beherrschen Ihre Lieferketten
  • so vermeiden Sie Image-Schäden

Berufliche Stationen

  • Inhaber Greenance (Nachhaltigkeitsberatung)
  • Leiter Entwicklung in der Industrie
  • Produktoptimierung in diversen Industrien
  • Expertise Umsetzung von Innovationen
  • Projektleiter im Anlagenbau
Polyneers GmbH, 90457 Stein

Die Polyneers GmbH ist ein junges Unternehmen mit Stammsitz in Stein bei Nürnberg. Unser Kernkompetenz liegt bei der Beratung rund um das Thema Kunststoffe in der Medizintechnik und deren Anwendung. Die Expertise basiert auf 14 Jahren Industrieerfahrung im Bereich der Materialwissenschaften bei der B.Braun Melsungen AG. Polyneers vereint chemisches sowie physikalisches Know-how in der Kunststoffentwicklung und -prüfung.

Die Polyneers GmbH unterstützt Materialhersteller beim Verständnis von Anwendungen, Prozesse und Trends im Medizintechnikumfeld. Um sichere und konforme Medizinprodukte herzustellen, beratät sie Inverkehrbringer und Verarbeiter bei der Auswahl der geeigneter Materialien, Teststrategien und unterstützen bei Fehleranalysen.

 

Kontakt:

Dr. Kremser (Geschäftsführer)
Hr. Fiandaca (Geschäftsführer)

Polyneers GmbH
Gewerbering 2
90457 Stein (Mittelfranken)

www.polyneers.de

Jetzt einsteigen

Steigen Sie jetzt um: Auf die Kunststoff E-Learning Seminare von Tech2Know! Das macht Ihre Kunststoff Weiterbildung einzigartig effizient.

Mit E-Learning schulen Sie Kunststoff Grundlagen direkt im Tagesgeschäft. Besonders beim Onboarding profitieren Sie von den attraktiven und immer verfügbaren Kunststoff E-Learning Weiterbildungen. Starten Sie jederzeit Ihre Kunststoff Seminare:

Festigen und vertiefen Sie das Kunststoff Knowhow Ihrer Mitarbeitenden in der Spritzgussproduktion. Das geht für Einzelpersonen jederzeit per Kunststoff E-Learning:

Oder führen Sie die Gruppe Ihrer Spritzguss Einrichter und Schichtführer auf die nächste Stufe. Zeigen Sie Ihren Kunststoff Fachkräften Wertschätzung und binden Sie Ihre wertvollen Mitarbeitenden fest an Ihr Spritzguss Unternehmen:

Sie nutzen bereits eine Lernplattform unternehmensintern? Warum spielen Sie die Tech2Know Kunststoff E-Learning Kurse nicht ein? Erweitern Sie Ihr internes Weiterbildungsangebot um E-Learning Seminare zu Kunststofftechnologie und Kunststoffverarbeitung. Vereinbaren Sie gleich einen Termin!

Gerne setzen wir auch Ihr Thema um. Sprechen Sie uns an.

Kontaktieren Sie uns

Über uns:

Wer steht hinter

Tech2Know?

Dr.-Ing. Thornagel ist Kunststoff Experte, Spritzguss Experte und seit 20 Jahren in der Kunststoffbranche in verschiedenen Funktionen aktiv. Er hat am IKV der RWTH Aachen promoviert und als Prokurist erfolgreich den Spritzguss-Simulationsanbieter SIGMASOFT aufgebaut sowie anschließend einen Weiterbildungsbereich am SKZ in Würzburg verantwortet. Seit 2019 ist er mit ThornagelConsulting als Unternehmensberater selbstständig tätig und seit März 2023 als Inhaber der Thornagel GmbH Gründer und geschäftsführender Alleingesellschafter von Tech2Know. Seit April 2020 ist Dr. Thornagel als EuropeaneLearning Manager zertifiziert.

Mehr erfahren

Wissenswertes

Das Plus für das Spritzgießwerkzeug

Auf der Moulding Exp wurde erstmals der MoldGuide der Öffentlichkeit präsentiert. Das digitale Tool soll Spritzgießern die Arbeit leichter machen - und den Werkzeugmachern einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Eine Publikation von TriWeFo und Tech2Know in der Zeitschrift "Kunststoffe" Ausgabe 09/2023 des Carl Hanser Verlags.

"Kunststoffe" Ausgabe 09/2023

Ist das digital, oder kann das weg?

Über die digitale Transformation der beruflichen Weiterbildung in der Kunststoff Branche.

Eine Tech2Know-Publikation in der Zeitschrift "Kunststoffe" Ausgabe 10/2021 des Carl Hanser Verlags.

"Kunststoffe" Ausgabe 10/2021

Kunststoff: Material der Zukunft

Kunststoffe sind Problemlöser und für die Gestaltung der Zukunft essentiell, wie diese aktuelle Beilage des Handelsblatts anschaulich zeigt.

Wir freuen uns über die gelungene Publikation, zu der Tech2Know einen Artikel beisteuern durfte.

Kunststoff im "Handelsblatt"

Weiterbildung: Corona verschiebt den Fokus

Erschienen in der Ausgabe 06 2020 der Zeitschrift KautschukGummiKunststoffe (Hüthig GmbH):

Ausgelöst durch den Corona Lockdown entstehen spontan zahlreiche digitale Weiterbildungslösungen. Kurzfristig fällt so eine Barriere, die seit Jahrzehnten scheinbar unverrückbar steht. Bisher war Weiterbildung in der Kunststoffbranche fest mit Präsenzveranstaltungen verknüpft. Und das, obwohl die Vorteile von E-Learning zahlreich und überzeugend sind...

"KGK" Ausgabe 06/2020